SilverERP Inventur

Zähllisten, Erfassung der Bestände und Auswertungen

Das in diesem Beitrag eingebundene Video gibt einen ersten Überblick über die Inventur-Funktionen von SilverERP. Sie erfahren darin u.a., welche Vorbereitungen getroffen werden sollten, damit die Durchführung der Inventur mit SilverERP reibungslos gelingt.

  • SilverERP unterstützt sowohl die stichtagsbezogene als auch die permanente Inventur
  • Die Inventurrelevanz eines Artikel kann sowohl im Artikelstamm als auch über die Warengruppe festgelegt oder ausgeschaltet werden
  • Die für die Inventur wichtigen Zähllisten werden automatisch aus dem Artikelstamm erzeugt und können mit diversen Parametern angepasst werden
  • Zählungen werden entweder über den Inventur-Dialog in SilverERP oder mit Hilfe von mobilen Handscannern erfasst
  • Reports und Auswertungen, z.B. Abweichungslisten, ungezählte Artikel, helfen bei der Durchführung
  • Abgeschlossene Inventuren werden im ERP-System gesichert und können auch später wieder aufgerufen werden, inklusive der gezählten Artikel-Werte und Auswertungen

Voraussetzungen zur Nutzung des Inventur-Moduls unseres Online-ERP-Systems

Damit ein Artikel in der Inventur von SilverERP gezählt werden kann, muss er bestimmte Voraussetzungen erfüllen: Der Artikel muss bestandsgeführt und nicht archiviert sein. Außerdem darf die Inventurrelevanz nicht über den Artikelstamm selbst oder die zugehörige Warengruppe ausgeschaltet sein. Es handelt sich nicht um einen Dummy-Artikel, wie die Fracht- oder Nebenkosten.

Kontaktieren Sie gerne Ihren SilverERP-Ansprechpartner, falls wir Sie bei der Einrichtung und Handhabung der Inventur unterstützen können.

Betrachten Sie ebenfalls die Online-Dokumentation für weitere Informationen und Bedienungshinweise zur SilverERP Inventur.

Mascha Schluckebier

Sie haben Fragen? Wir antworten und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.