SilverERP auf dem Weg zur integrierten Finanzbuchhaltung

Neue FiBu-Funktionen bereits jetzt verfügbar

Steuerungsschwierigkeiten gehören dank der All-in-One-Lösung der yQ-it der Vergangenheit an. Für Unternehmen ist die permanente Verfügbarkeit aller Rechnungsdaten zur Prüfung durch das Finanzamt verpflichtend. SilverERP bildet sämtliche Aspekte der Finanzströme eines Unternehmens ab, das gilt sowohl für das Erstellen und Ablegen der zugehörigen Dokumente, als auch für die finanzbuchhalterischen Belange.

Die Summen- und Saldenliste liefert wertvolle Informationen über alle Kontobewegungen mit der Darstellung der Anfangssalden, Bewegungen und Endsalden innerhalb eines Geschäftsjahrs oder frei wählbare Zeiträume.

Mit der betriebswirtschaftlichen Auswertung (BWA) können Kunden nun zeiteffizient beliebig viele Kategorien definieren und bearbeiten um die wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens aus den verschiedensten Blickwinkeln zu skizzieren. Auch die Gewinn- u. Verlustrechnung (GuV) stellt ein wichtiges Werkzeug für die Jahresbilanz dar.

„Eine vollständig integrierte Finanzbuchhaltung bietet enorme Vorteile. Das Controlling kann mit verbesserten Analysen arbeiten, letztlich profitiert von der Datenerfassung in Echtzeit das gesamte Unternehmen,“ so Gerald Heyer, Gesellschafter der yQ-it GmbH und Senior Developer. „Wir freuen uns, zu Beginn des nächsten Jahres neue, umfassende FiBu-Funktionen anzubieten.“

Herr Heyer führt weiter aus: „Durch die vollständige Integration der Finanzbuchhaltung, fällt das umständliche Austauschen der ERP-Buchungsdaten mit dem FiBu-Programm weg, auch werden doppelte Eingaben verhindert. Das spart enorm viel Zeit und vermeidet darüber hinaus auch Unregelmäßigkeiten zwischen den verschiedenen Programmen.“

Der Ausbau in Richtung Anlagenbuchhaltung und Bilanzierung soll Anfang des Jahres 2022 abgeschlossen sein.

Bianca Erhatic

Sie haben Fragen? Wir antworten und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.