Lieferscheine

Aus SilvERP Dokumentation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter dem Menüpunkt Verkauf > Lieferscheine können Sie Lieferscheine zu Kundenaufträgen erfassen und bearbeiten.

Lieferscheine verwalten

Lieferschein anlegen

Lieferschein zu einem Auftrag

Durch den Aufruf der Lieferscheinmaske gelangen Sie automatisch auf den Reiter Lieferschein. Für die Anlage eines neuen Lieferscheins, schalten Sie bitte zunächst den Arbeitsmodus der Maske mit Hilfe der Modusbox auf "Neuanlage zu Auftrag". Die Maske wird im Anschluss gesäubert und sämtliche Felder automatisch mit Werten versehen, die unter Firmenstamm eingestellt wurden (z. B. der Sachbearbeiter). Wählen Sie bitte zunächst in der Gruppe Kunde / Auftrag durch einen Klick auf Lupe.png oder bestätigen von Strg f.png einen Kundenauftrag. Füllen Sie bitte im Anschluss entsprechende Felder in den Gruppen Belegdaten und Referenzen aus und speichern dann den Lieferschein mit einen Klick auf Diskette.png bzw. betätigen von Strg s.png ab. Jetzt wird der zuvor ausgewählte Kundenauftrag geprüft. Sind noch nicht gelieferte Auftragspositionen vorhanden, dann werden diese automatisch in den Lieferschein überführt. Auftragspositionen von Artikeln, die nur Teilweise einen freien Bestand vorweisen, können von Ihnen auch nur zum Teil in den Lieferschein aufgenommen werden. Die Modusbox springt anschließend auf "bearbeiten" und ihr Lieferschein wurde erfolgreich angelegt. Desweiteren wird Ihnen jetzt der rechte Reiter "Positionen" und die Lieferscheinnummer angezeigt.

Mit einem Klick auf den Reiter "Positionen" gelangen Sie zur Positionsübersicht ihres Lieferscheins. Dort finden Sie alle Lieferscheinpositionen, die nach der Speicherung des Lieferscheins übernommen wurden.

Zur eindeutigen Identifizierung eines Lieferscheins wird in SilvERP die Lieferscheinnummer eingesetzt. Diese kann bei der Neuanlage eines Lieferscheins manuell eingegeben werden oder automatisch durch den Nummernkreis. Die automatische Vergabe der Lieferscheinnummer kann nur dann erfolgen, wenn unter Nummernkreise ein Eintrag für die Definition der Lieferscheinnummer vorhanden ist. Sollte der Nummernkreis von Lieferscheinen gesperrt sein, dann können keine weiteren Lieferschein angelegt werden. Diesbezüglich wäre zunächst eine Entsperrung des Nummernkreises notwendig.

Lieferschein Auftragsübergreifend

Durch den Aufruf der Lieferscheinmaske gelangen Sie automatisch auf den Reiter Lieferschein. Für die Anlage eines neuen Lieferscheins, schalten Sie bitte zunächst den Arbeitsmodus der Maske mit Hilfe der Modusbox auf "Neuanlage nur Kunde". Die Maske wird im Anschluss gesäubert und sämtliche Felder automatisch mit Werten versehen, die unter Firmenstamm eingestellt wurden (z. B. der Sachbearbeiter). Wählen Sie bitte zunächst in der Gruppe Kunde / Auftrag durch einen Klick auf Lupe.png oder bestätigen von Strg f.png einen Kunden aus. Füllen Sie bitte im Anschluss entsprechende Felder in den Gruppen Belegdaten und Referenzen aus und speichern dann den Lieferschein mit einen Klick auf Diskette.png bzw. betätigen von Strg s.png ab. Jetzt werden sämtliche Aufträge von den Kunden geprüft. Sind noch nicht gelieferte Auftragspositionen von unterschiedlichen Aufträgen vorhanden, dann werden diese automatisch in den Lieferschein überführt. Auftragspositionen von Artikeln, die nur Teilweise einen freien Bestand vorweisen, können von Ihnen auch nur zum Teil in den Lieferschein aufgenommen werden (Teillieferung). Die Modusbox springt anschließend auf "bearbeiten" und ihr Lieferschein wurde erfolgreich angelegt. Desweiteren wird Ihnen jetzt der rechte Reiter "Positionen" und die Lieferscheinnummer angezeigt.

Mit einem Klick auf den Reiter "Positionen" gelangen Sie zur Positionsübersicht ihres Lieferscheins. Dort finden Sie alle Lieferscheinpositionen, die nach der Speicherung des Lieferscheins übernommen wurden.

Neuanlage über die Kundenmaske

Lieferschein buchen

Wenn im Firmenstamm im Reiter Lager der Parameter "automatische Buchung bei Lieferschein-Erstellung" aktiviert ist, erfolgt die Buchung bei Erzeugung des Lieferscheins. Dabei wird das Lieferdatum der Positionen auf das Leistungsdatum des Lieferscheins gesetzt und auch so im Lagerbewegungs-Protokoll dokumentiert. Wenn der Parameter deaktiviert ist, können/müssen Sie die Buchung nachträglich durchführen:

  1. Laden Sie den Lieferschein in "Verkauf >> Lieferscheine";
  2. Öffnen Sie die Karte Lieferhinweise;
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "buchen";
  4. Bestätigen Sie den Vorgang im nachfolgenden Dialogfenster.

Lieferschein suchen

Ihre bereits erfassten Lieferscheine lassen sich über die Suchfunktionen von SilvERP finden.

Lieferschein ändern

Rufen Sie bitte über Verkauf > Lieferscheine die Lieferscheinmaske auf. Die Modusbox springt anschließend automatisch auf den Arbeitsmodus "bearbeiten" und ihr Eingabezeiger befindet sich im Feld "Suchbegriff". Als nächsten Suchen Sie bitte über die Suchfunktionen den zu bearbeitenden Lieferschein aus. Der aus dem Suchresultat geladene Lieferschein kann jetzt von Ihnen bearbeitet werden. Speichern Sie bitte die Änderungen mit einem Klick auf Diskette.png oder dem Betätigen von Strg s.png.

Die Lieferscheinnummer kann bei aktiver Einstellung "Eingabe blockieren" unter den Nummernkreise nicht geändert werden. Ist eine Änderung dennoch notwendig, dann muss zunächst von Ihnen diese Einstellung deaktiviert werden.

Weitere Positionen können einem Lieferschein nicht angelegt werden. Dies muss über die Auftragsmaske erfolgen.

Lieferschein löschen

Durch den Aufruf der Lieferscheinmaske gelangen Sie automatisch auf den Reiter "Lieferschein". Dort laden Sie bitte den zu archivierenden Lieferschein über die Suchfunktion in die Lieferscheinmaske. Klicken Sie bitte als nächstes auf die Schaltfläche Archivieren. Aus Sicherheitsgründen erscheint anschließend ein Dialogfenster, das zur Archivierung des Lieferscheins eine Bestätigung verlangt. Bestätigen Sie bitte diesen mit "Ja". Der Lieferschein wurde erfolgreich archiviert.

Wurde auf Basis des zu löschenden Lieferscheins bereits eine Lieferschein-Rechnung erstellt, dann kann der Lieferschein nicht gelöscht werden.

Lieferschein archivieren

Durch den Aufruf der Lieferscheinmaske gelangen Sie automatisch auf den Reiter "Lieferschein". Dort laden Sie bitte den zu löschenden Lieferschein über die Suchfunktion in die Lieferscheinmaske. Klicken Sie bitte als nächstes auf das Symbol X.png oder betätigen Sie bitte die Tastenkombination Strg entf.png. Aus Sicherheitsgründen erscheint anschließend ein Dialogfenster, das zur endgültigen und dauerhaften Löschung des Lieferscheins eine Bestätigung verlangt. Bestätigen Sie bitte dieses mit "Ja". Der Auftrag wurde erfolgreich Lieferschein und es erscheint erneut ein Dialog-Fenster mit der Bestätigung des Löschvorgangs.

Die Archivierung von Lieferscheinen kann nicht erfolgen, wenn auf Basis des zu archivierenden Lieferscheins eine Rechnung (Lieferschein-Rechnung) erstellt wurde und diese komplett oder teilweise unbezahlt ist.

Lieferschein unterzeichnen

Hinweis: Die Funktion der Unterzeichnung eines Lieferscheins kann nur dann verwendet werden, wenn erstens das SilvERP-DMS-Modul aktiv ist, zweitens die SilvERP-Generation 3 eingesetzt wird, drittens der Lieferschein bereits gedruckt wurde (d. h. mindestens eine Revision des Lieferscheins im DMS vorhanden ist) und viertens im Firmenstamm im Reiter Belegkopf/-fuß die Einstellung "Sign" für den Beleg-Typ Lieferschein aktiv ist.

  1. Öffnen Sie bitte die Lieferscheinmaske unter Verkauf > Lieferscheine.
  2. Wählen Sie zunächst bitte einen Lieferschein aus oder legen Sie bitte ein neuen Lieferschein an.
  3. Klicken Sie bitte auf das Dokumenten-Symbol (DMS) in der Werkzeugleiste. Sie werden im Anschluss zur Dokumentenablage weitergeleitet und die neuste Revision des Lieferscheins wird in der Revisions-Liste angezeigt.
  4. Klicken Sie bitte in der Revisions-Liste auf die Zelle der Spalte Sign.
  5. Geben Sie bitte im Feld Name des Dialog-Fenster den zu unterschreibenden Namen ein. Das Feld ist kein Pflichtfeld.
  6. Unterschreiben Sie bitte unterhalb des Feldes Unterschrift.
  7. Klicken Sie bitte auf die Schaltfläche Unterschreiben im Dialog-Fenster. Die Unterschrift wurde erfolgreich dem Lieferschein zugeordnet.

Hinweis: Bei einer Änderung des Lieferscheins und anschließender PDF-Ausgabe, wird eine neue Revision in der Dokumentenablage gespeichert. Diese bedarf einer neuen Unterzeichnung.

Gewichtsberechnung

Gewichte für Artikel in Lieferscheinen können auf unterschiedliche Weise in SilvERP berechnet werden. Sie können einstellen, ob das Gesamtgewicht aller Artikel im Lieferschein manuell von Ihnen eingegeben werden soll oder ob die Berechnung des Gesamtgewichts automatisch auf Basis der im Artikelstamm hinterlegten Gewichte erfolgen soll. Über den Navigationspfad Stammdaten > Firmenstamm > Reiter Programm > Gruppe Verkauf finden Sie die Einstellung Gewichtsberechnung im Lieferschein. Durch die Aktivierung dieser Einstellung erfolgt die Gewichtsberechnung automatisch. Bitte beachten Sie hier, dass sämtliche Artikelgewichte im Artikelstamm gepflegt sein sollten. Dies können Sie unter Stammdaten > Artikel > Reiter Material im Feld Nettogewicht / kg tun.

Packzettel drucken

Der Packzettel stellt in SilvERP eine Beleg dar, der zum Vorbereiten von Versendungen eingesetzt werden kann. Die einzelnen Artikel und Mengen (Packzettel-Positionen) in einem Packzettel werden aus dem Lieferschein entnommen bzw. entsprechen denen aus dem Lieferschein.

Um einen Packzettel zu erhalten, wählen Sie bitte einen Lieferschein aus. In der Gruppe Belegdaten finden Sie die Schaltfläche Packzettel. Klicken Sie bitte auf diese Schaltfläche. Im Anschluss erscheint in der PDF-Ausgabe der Packzettel.

Etiketten drucken

Etiketten für Artikel die Seriennummernverwaltet sind, können über die Lieferscheinmaske erzeugt werden. Wählen Sie bitte hierzu einen Lieferschein aus, der Artikel beinhaltet, die Seriennummernverwaltet sind. In der Gruppe Belegdaten finden Sie die Schaltfläche Etiketten. Klicken Sie bitte auf diese Schaltfläche. Es erscheint im Anschluss die PDF-Ausgabe mit den Etiketten.

Beachten Sie bitte, dass für Artikel die nicht seriennummernverwaltet sind, keine Etiketten über die Lieferscheinmaske erzeugt werden können. Bei einem Lieferschein, der sowohl seriennummernverwaltete Artikel und nicht seriennummernverwaltet Artikel enthält, werden Etiketten nur von seriennummernverwalteten Artikel erzeugt.

DSV-Schnittstelle

Über die DSV-Schnittstelle von SilvERP können Sendungsaufträge komfortabel abgewickelt werden. Durch den elektronischen Datenaustausch werden Erfassungsfehler vermieden und alle relevanten Sendungsinformationen wie Empfänger, Anzahl, Gewicht, Behandlungshinweise, etc. sicher und bequem übertragen.

DSV-Datenexport starten

Um den Datenexport der DSV-Schnittstelle zu starten, wählen Sie die Option DSV-Export im Info-Menü der Lieferschein-Maske. Anschließend klicken Sie auf "zip-datei", um den Datei-Download auf Ihren Computer zu starten. Die Zip-Datei enthält eine CSV-Datei mit den DSV-Daten.

DSV-Datenexport konfigurieren

Bitte sprechen sie uns zur Konfiguration an.

Reiter

Referenzen

Lieferhinweise

Im Reiter Lieferhinweise können die folgenden Informationen eingegeben werden:

  • Information, ob es sich um einen Selbstabholer handelt
  • Benötigt der Kunde eine Hebebühne
  • Zusätzliche Informationen in vier Freitext-Feldern
  • Angaben zu bevorzugten Anlieferzeiten

Diese Lieferhinweise werden bei der Erstellung von Aufträgen automatisch aus den Kundenstammdaten übernommen, können im Lieferschein jedoch bearbeitet oder ergänzt werden.

Belege

Im Reiter Belege können Sie alle mit dem Lieferschein verknüpften Belege einsehen und durch Klick aufrufen.